Elternberatung


Praxis für Gestalttherapie und Traumatherapie
Angela Brunton-Trüg 

Elternberatung

Ich bin zutiefst davon überzeugt, dass alle Kinder eine angeborene Fähigkeit zur Empathie besitzen, eine unglaubliche Lust zu lernen in sich tragen und voller Zuversicht und Offenheit den Weg ins Leben starten.

Manchmal jedoch kann zum Beispiel schon eine Geburt für das Kind so traumatisierend gewesen sein, dass der Start ins Leben diffuse Ängste ausgelöst hat und das Kind seitdem verunsichert durchs Leben geht.

Einige Kinder durchwandern zum Glück fröhlich und weitgehend unbeschwert die Kita und Schulzeit und finden später mühelos ihren Platz in dieser Welt, ohne sich selbst in den ganzen Anforderungen zu verlieren. Bei vielen Kindern kommt es jedoch zumindest phasenweise zu erheblichen Anpassungsschwierigkeiten.


Diese Anpassungsschwierigkeit kann sich zum Beispiel darin äußern, dass unsere Kinder anfangen:


  • andere Kinder ganz bewusst zu verletzen
  • sich selbst zu verletzen
  • sich immer mehr in sich selbst zurückzuziehen
  • zu stottern
  • den Kita- oder Schulbesuch zu verweigern
  • unaufhaltsam den Unterricht zu stören
  • sich kaum noch auf einen Kontakt mit Erwachsenen einzulassen
  • sich kaum noch auf andere Kinder einzulassen
  • andere Kinder zu mobben oder selbst gemobbt zu werden
  • Ängste und Minderwertigkeitskomplexe zu entwickeln
  • depressiv zu werden, etc…



Manchmal sind es große oder kleine Verschiebungen oder eine unbewusste Rollenzuweisung, die das Kind aus dem Gleichgewicht bringen können. Oder die Art und Weise, wie in der Kita und der Schule dem Kind begegnet wird, kann der eigenen Persönlichkeit des Kindes so sehr widerstreben, dass es sich einfach nicht gesehen fühlt und darum in die innere oder äußere Verweigerung geht.

Manchmal ist auch die Angst eines Kindes, die Erwartungen der Erwachsenen nicht erfüllen zu können so groß, dass es statt seine Verletzung darüber zu zeigen, wütend und zornig wird. Dann sind wir oft besonders gefordert.


Häufig sind das auch einfach Phasen die mit liebevoller elterlicher Achtsamkeit von ganz allein wieder vorbei gehen.

Wenn Sie allerdings tief in sich spüren, dass sich irgendetwas im Kontakt zu ihrem Kind sonderbar anfühlt und Sie nicht so genau greifen können

was es ist oder die Situation in der Kita, der Schule oder der Familie so festgefahren ist, dass sich schon über einen längeren Zeitraum nichts mehr bewegt, wird es Ihnen helfen sich in dieser Zeit Unterstützung zu holen.

Denn der Blick von außen unterstützt Sie dabei, noch einmal anders hinzuschauen und hinzuspüren, damit sich neue Wege öffnen können.


Mir geht es in der Elternberatung in erster Linie darum mit Ihnen gemeinsam eine Sprache zu finden, die dem Kind vermittelt, dass seine Nöte wahrgenommen werden und Sie gewillt sind sich in seine Lage einzufühlen, ohne es auf seine Gefühle festlegen zu wollen oder sie verändern zu wollen. Dafür werde ich für Sie den Raum halten damit zunächst einmal Ihre Nöte und Zweifel da sein dürfen. Dann werden wir mit Hilfe der Stellvertreterarbeit aus der Gestalttherapie die momentane Situation ihres Kindes betrachten und uns so seinen Gefühlen und seiner Wirklichkeit annähern.


Ich verstehe die Elternberatung als eine Art Schatzsuche. Wir begeben uns gemeinsam auf die Suche nach den Schätzen ihres Kindes und schaufeln zeitgleich Ihr eigenes intuitives Wissen frei. Wenn Ihr intuitives Wissen und die Schätze Ihres Kindes wieder sichtbar und greifbar sind, eröffnen sich in der Regel neue Handlungsmöglichkeiten für Sie und ihr Kind.




>> Kosten

Angela Brunton-Trüg

Heilpraktikerin für Psychotherapie

Diplom Musikpädagogin


Praxis für Gestalttherapie und Traumatherapie

Reuterplatz 2

12047 Berlin

 

Tel. 030 / 53118748

post@angela-brunton-trueg.de

© Copyright 2019 | All Rights Reserved | Powered by Angela Brunton-Trüg | Designed by pallue Impressum & Datenschutzerklärung